Papierrestaurierung

Riss schliessen

- Japanpapier und Weizenstärkekleister

Der Riss wird mit einem hauchdünnen Japanpapier und Weizenstärkekleister geschlossen. Das Japanpapier nennt man Gossamer-Tissue. Es besteht aus Fasern von Kozo und Mitsumata und weist gerade mal ein Flächengewicht von 2g/m² auf.

 

Kozo ist der Überbegriff für verschiedene japanische Maulbeerbäume. Die Fasern werden aus dem Bast dieser Bäume gewonnen. Mitsumata ist ebenfalls eine in Japan wachsende Pflanze aus der Familie der Seidelbastgewächse.

 

Japanpapiere gibt es in den verschiedensten Flächengewichten, Farbtönen und Oberflächen. Je nach Anforderungen des zu restaurierenden Papiers, wird das Papier ausgewählt. Somit kann sich das Japanapier optimal in das originale Papier einfügen.